Start des “Lesesommer 2021” im Korkenzieher Museum Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten -

Am Freitag (16.07.2021) war der Auftakt zum “Lesesommer 2021” im Korkenzieher Museum Mallorca. Die “Direktoren” Hanne Holze und Friedrich A. Panizza hätten keine bessere Wahl treffen können als mit Lilly Hess Antic die Veranstaltungsreihe zu eröffnen. Die Autorin las aus ihrem aktuellen Buch “Wer Buße tut“. Ein spannendes und detailliert recherchiertes Werk, das dem Leser das Lokalkolorit der Insel Mallorca und insbesondere der Balearenhauptstadt Palma näher bringt.

Vor “ausverkauften Haus”, selbstverständlich unter Einhaltung aller aktuellen COVID-Vorgaben, wusste Lilly Hess Antic die Zuhörer sehr schnell in den Bann des Romans zu ziehen und nahm sie mit auf eine Reise in ein “Palma zur Osterzeit”. Mit allem was dazu gehört: Prozessionen, Rituale, Gebräuche.

Start des "Lesesommer 2021" im Korkenzieher Museum Mallorca
Start des "Lesesommer 2021" im Korkenzieher Museum Mallorca

Aber auch Einblicke in Charaktere, Arbeitsweisen der lokalen Behörden und Ermittler sowie Details und die facettenreiche, zum Teil blumige Sprache der Autorin durften nicht fehlen und machten “Lust auf mehr”.

In zwei “Leseblöcke” aufgeteilt und durch eine Pause, in der nicht nur einige Highlights aus der umfangreichen Sammlung und Historie der Korkenzieher vermittelt wurde, zog der Roman die Zuhörer in seinen Bann. Immer wieder gab Lilly Hess Antic auch ausserhalb des Romans Einblicke in ihre Arbeitsweise, beantwortete Fragen der interessierten Besucher zu Recherche, Arbeitsweise einer Autorin bis hin zur “zeitfressenden” Umsetzung, die einen Grossteil bei der “Erstellung” eines Buches in Anspruch nimmt.

Aber auch über die interessanten Treffen mit Mitgliedern der “Bruderschaften” oder Beamten der “Policia Nacional” im Vorfeld ihrer Arbeit wusste Lilly Hess Antic zu berichten, teilweise sehr zum Erstaunen der Gäste. “So viel Arbeit ist es ein Buch zu schreiben?” fragte eine Zuhörerin in der, an die Lesung anschliessende, Gesprächsrunde.

“Feinschliff”, oder wie Lilly Hess Antic es nannte, – “Bügeln” – sei ein nicht zu vernachlässigender Teil der Arbeit eines Schriftstellers. Das saubere, in logische und strukturierte Form bringen einer Handlung, immer wieder den Spannungsbogen aufbauen – das wird in dem Roman klar erkennbar – das beherrscht die Autorin.

Wer bei der Lesung nicht dabei sein konnte dem empfehlen wir “dringend” dieses spannende und unterhaltsame Romandebüt. Intelligenter Wortwitz, eine gute Prise Humor – das macht den besonderen Sprachstil von Lilly Hess Antic aus.

Zum Inhalt

Wer Buße tut: Mallorca-Krimi
Wer Buße tut: Mallorca-Krimi
Mit der Inspektorin Xisca Font hat die Autorin, Liliana Moreno (Lilly Hess Antic), eine äusserst sympathische Protagonistin geschaffen, im Beruf engagiert, die aber auch ihre menschlichen Schwächen hat. Von Madrid nach Palma versetzt, versucht sie sich privat und beruflich einzuleben und mit ihren Kollegen zu arrangieren.

Die unterschiedlichen und sehr gut herausgearbeiteten Charaktere der beteiligten Personen im Roman werden sehr detailliert beschrieben und analysiert.

Der Krimi wird von einer spannenden Handlung getragen, enthält reichlich Wendungen, die sowohl die Ermittler, aber auch den Leser immer wieder neue Spuren verfolgen lassen.

Wer hatte ein Motiv, den frommen, liebenswerten und hilfsbereiten Eduardo zu beseitigen? Hat es mit dem Hinweis in seinem Tagebuch zu tun? Wusste er offenbar ein Geheimnis von jemandem, das er aber für sich behielt?

Autorenlesung mit Lilly Hess Antic
Autorenlesung mit Lilly Hess Antic

Die Örtlichkeiten auf Mallorca beschreibt Liliana Moreno (Lilly Hess Antic) so anschaulich und akribisch recherchiert, dass man sich als Leser direkt dorthin versetzt fühlt. Neben dem Lokalkolorit bekommt man auch viele Einblicke in alte religiöse Traditionen sowie die Organisation von Bruderschaften und Osterprozessionen.

Nächste Autorenlesung mit Jürgen Mayer im Korkenzieher Museum Mallorca am 26.08.2021 – jetzt Tickets sichern!

Beitrag aktualisiert am 19.07.2021 | 06:58