Suche nach verschwundenem Löschflugzeug

Ein Löschflugzeug des Instituto Balear de la Naturaleza (Ibanat) verschwand am gestrigen Dienstagnachmittag (12.06.2018) während eines Fluges über Pollença als es eine gewöhnliche Erkundung in der Gegend von Cala Sant Vicenç durchführte. Alle Flugzeuge sind auf der Suche nach ihm, da man vermutet, dass es ins Meer gefallen sein könnte.

Ab etwa halb sechs Uhr nachmittags reagiert der Pilot nicht mehr auf Nachrichten, die er per Funk oder Mobiltelefon erhält. Das fehlende Flugzeug ist ein gelber AT 802 mit einem Insassen.

— Anzeige / Werbung —

Das Radar hat seine Position zum letzten Mal festgelegt, als es über Cala Sant Vicenç, der Küstenstadt in der Gemeinde Pollença, flog. Sein Signal ging gegen 17.30 Uhr verloren und um 18.34 Uhr wurde der Suchalarm aktiviert. Nachdem der Alarm für das Verschwindenlassen gegeben wurde, flogen mehrere Ibanat-Flugzeuge über das Gebiet, in dem der letzte Kontakt stattfand, und verließen es bei Sonnenuntergang ohne Ergebnis.

Die Aufgaben zur Ortung werden sowohl auf See als auch in den Bergen durchgeführt und betreffen die Luftwaffe, die Guardia Civil, die Seerettung und die Generaldirektion für Notfälle. Am frühen Mittwochmorgen soll die Suche, die die Notrufzentrale 112 auf den Balearen koordiniert, wieder aktiviert werden.

Suche nach verschwundenem Löschflugzeug
Diesen Beitrag / Angebot bewerten

Guten Journalismus aus Ihrer Region und der Welt gibt es nicht umsonst.
Unsere Redaktion finanziert sich auch über Werbung.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit auch weiterhin. Vielen Dank.
Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Nach dem "deaktivieren" laden Sie das Fenster bitte erneut. (F5)

Hinweis für AdBlock Nutzer

Guten Journalismus aus Ihrer Region und der Welt gibt es nicht umsonst.
Unsere Redaktion finanziert sich auch über Werbung.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit auch weiterhin. Vielen Dank.
Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Nach dem "deaktivieren" laden Sie das Fenster bitte erneut. (F5)
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.