Telefonzellen werden noch zwei Jahre lang in ganz Spanien gewartet

Lesedauer des Artikels: < 1 Minute -

Telefonzellen bleiben bis zum 31. Dezember 2021 ein obligatorischer Universaldienst. Die Regierung betrachtet sie weiterhin als Teil des “universellen Telekommunikationsdienstes”, der für alle Bürger garantiert werden muss.

Telefónica ist der Betreiber, der die Telefonzellen per Ministerialerlass, der in Kürze im BOE veröffentlicht wird, für einen Zeitraum von 2 Jahren wartet.

AEinblendung
Websolutions

Der Unterhalt der aktiven Telefonzellen kostet jährlich 4,5 Millionen Euro, berichtet die Comisión Nacional de los Mercados y la Competencia (CNMC).

Der “Telekommunikationsuniversaldienst” umfasst eine Reihe von als wesentlich erachteten Diensten, die allen Bürgern unabhängig von ihrer geografischen Lage in guter Qualität und zu einem erschwinglichen Preis garantiert werden müssen.

Beitrag aktualisiert am 30.12.2019 | 09:37