Touristen aus den Niederlanden und Großbritannien stornieren Buchungen nach Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Verschlechterung der Gesundheitssituation auf den Balearen durch die Zunahme von Ansteckungen hat die touristischen Erwartungen an die Inseln in den wichtigsten Auslandsmärkten ins Gegenteil verkehrt. Zusätzlich zu der Entscheidung Großbritanniens, Mallorca und die übrigen Inseln auf der “Seuchenampel” auf gelb zu setzen, hat nun auch die niederländische Regierung beschlossen, Flüge des Reiseveranstalters TUI Nederland vom heutigen Freitag bis zum 2. August zu streichen.

Diesen Freitag (16.07.2021) analysiert die deutsche Bundesregierung eine weitere Woche lang die gesundheitliche Situation von Urlaubszielen, und die Reiseveranstalter rechnen damit, dass sie die Anforderungen für Reisen auf die Balearen verschärfen wird.

Touristen aus den Niederlanden und Großbritannien stornieren Buchungen nach Mallorca
Touristen aus den Niederlanden und Großbritannien stornieren Buchungen nach Mallorca

Diese Verschlechterung der touristischen Indikatoren aufgrund der negativen Entwicklung der Pandemie hat in den letzten fünf Tagen zu einem massiven Rückgang der Buchungen geführt. Hoteliers auf Mallorca und den anderen Inseln sagen, dass “zum ersten Mal im Juli die Stornierungen die Buchungen überstiegen haben und die Situation sich noch verschlimmern wird, da es keine Anzeichen dafür gibt, dass sich die Infektionsrate verbessern wird”.

Die Reiseveranstalter weisen darauf hin, dass, wenn sich die derzeitige Situation nicht ändert, “die Balearen durch den Verlust der gesundheitlichen Sicherheit allmählich den europäischen Familientourismus und den spezifischen Tourismus als Urlaubsziel verlieren werden”.

Es gibt Hotelketten, die für die zweite Julihälfte bereits die Stornierung von 50% ihrer geplanten Buchungen verzeichnet haben. “Wir sind sehr besorgt, denn wenn wir eine gute Saison hatten, wissen wir jetzt nicht, was passieren wird”.