TUI nimmt Flüge von Deutschland nach Mallorca wieder auf

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Der TUI-Konzern mit Sitz in Hannover nimmt ab dem 15.10.2020 touristische Flüge aus Deutschland nach Mallorca wieder auf, nachdem man Mitte August den Betrieb eingestellt hatte, als die deutsche Regierung aufgrund von Problemen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie empfahl, die Balearen und andere spanische Urlaubsziele nicht anzufliegen.

Der Reiseveranstalter kündigte an, “dass wir wie in früheren touristischen Nebensaisonen nicht mit unserer Fluggesellschaft TUI Fly auf die Insel fliegen, sondern aus Kostengründen auf Sammelflügen mit anderen deutschen Fluggesellschaften. Die Anzahl der Flüge, die wir vermarkten werden, ist unbekannt, da sie von der Reaktion auf die Nachfrage abhängen wird”.

AEinblendung

Zu diesen Unternehmen gehören Eurowings und Lufthansa sowie die übrigen, die in den Wintermonaten einen Flugplan mit der Insel aufrechterhalten.

Von TUI geben sie an, dass sie die aktuelle epidemiologische Situation auf den Balearen im Vergleich zu anderen spanischen Reisezielen sowie die Tatsache, dass im Oktober in vielen deutschen Bundesländern Schulferien sind, ausnutzen wollen.

Die deutschen Touristen übernachten bei Riu Festival, an der Platja de Palma und im Robinson Cala Serena Club, einer Marke der TUI.

“Der Betrieb beginnt am 15. und wird in den Monaten November, Dezember, Januar und Februar fortgesetzt, um bereits im März mit unserer TUI Fly Flotte weitergeführt zu werden. Dies ist ein Zeichen unserer Unterstützung für Mallorca und unseres Vertrauens in das vorrangige Urlaubsziel der Deutschen”, fügte der TUI Konzern hinzu.

Von der Riu-Gruppe wies man an diesem Donnerstag (08.10.2020) darauf hin, dass die Eröffnung weiterer Hotels in der Platja de Palma “von der Entwicklung des Verkaufs von touristischen Pauschalangeboten abhängen wird, denn wenn es eine Nachfrage gibt, werden wir Riu Playa Park oder Riu Bravo wieder öffnen”.

Das Ministerium für Tourismus bewertete am Donnerstag die Strategie der TUI Gruppe, wie schon bei der Einführung des Pilotplans im vergangenen Juni, sehr positiv.

Der Präsident des Verbandes der balearischen Transportunternehmer (FEBT) und des diskretionären Transports, Rafael Roig, bezeichnete die Nachrichten “als sehr positiv für Mallorca in diesen schwierigen Zeiten, so dass wir hoffen, dass andere Reiseveranstalter dem Beispiel der TUI folgen.

Die Hoteliers auf der Insel zeigten sich auch deshalb zufrieden, weil “es möglich ist, einen Teil der Nebensaison zurückzugewinnen, obwohl es noch zu früh ist, um ein Gleichgewicht herzustellen.