TV-TIPP: Im Quarantäne-Hotel auf Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

In vielen Urlaubsländern steigen die Corona-Inzidenzen deutlich in den dreistelligen Bereich. Das gilt für die Niederlande ebenso, wie für Griechenland und Spanien. Das hat Folgen für deutsche Urlauber. Denn wer nicht geimpft oder genesen ist, muss nach der Einreise nach Deutschland eine zehntägige Quarantäne antreten. Erst nach fünf Tagen kann man sich freitesten. Für viele Familien mit kleinen Kindern ist das eine schwere Belastung, vor allem weil die Kleinen bis jetzt gar nicht geimpft werden können.

TV-TIPP: Im Quarantäne-Hotel auf Mallorca
TV-TIPP: Im Quarantäne-Hotel auf Mallorca

Im auslandsjournal schauen wir heute nach Mallorca. Die liebste Ferieninsel der Deutschen. Die Inzidenz dort liegt bei über 400. Das Problem sind aber nicht die Familien, sondern junge, oft nicht geimpfte Personen, die sich bei Partys anstecken. Wenn man am Flughafen auf Mallorca positiv getestet wird, kommt man vor Ort in ein Quarantäne-Hotel. Dort muss man dann in einem Hotelzimmer auf einen negativen Test warten. Die Verhältnisse in diesen Hotels sind oft katastrophal. Wir haben mit einer 19-Jährigen sprechen können, die ein Quarantäne-Hotel durchlitten hat.

“Man hat fast jeden Tag das Gleiche zu essen bekommen und konnte teilweise nicht mal erkennen, was es war und dann habe ich es auch nicht gegessen” sagt Marie-Sophie Steinbacher.

Wie sich die Lage auf der Insel entwickelt, ob das Partyverbot greift und was Marie-Sophie im Quarantäne-Hotel noch erlebt hat, zeigen wir heute Abend im auslandsjournal (22.15 Uhr im ZDF und natürlich in der Mediathek).

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Matthias Fornoff, ZDF-Politikchef

Quelle: ZDF