Überreste des vermissten Flugzeugs gefunden

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Eine Einheit der spanischen Marine hat die Überreste eines Kleinflugzeugs gefunden, das am Dienstag, 3. November, nach dem Start vom Flughafen Ibiza (Balearen) nach Reus (Tarragona) auf See verschwand, wie die Guardia Civil mitteilte.

Dem “Diari Més” zufolge fanden sie es in einer Tiefe von 110 Metern, während zwei Schiffe von der Basis in Cartagena (Murcia) die Oberfläche und die Tiefe des Absturzgebietes in der Nähe des Delta de l’Ebre (Tarragona) absuchten.

Lesetipp:  IV. campeonato de la Mejor Ensaimada del Mundo eröffnet
Überreste des vermissten Flugzeugs gefunden

Das Flugzeug verschwand etwa 40 Seemeilen (75 Kilometer) südlich des Flughafens von Reus im Mittelmeer, wie der Reus Aeroclub, zu dem das vermisste Flugzeug gehört, mitteilte.

Die Besatzung bestand aus zwei Piloten, 42 und 35 Jahre alt, “mit umfangreicher Erfahrung”, die sich auf einem Privatflug von Ibiza zum Flughafen Reus befanden, als das Flugzeug vom Radar verschwand.

Die Verantwortlichen des Aeroclub de Reus arbeiten mit der Agentur für Flugsicherheit (AESA), der Kommission für die Untersuchung von Unfällen und Zwischenfällen in der Zivilluftfahrt (CIAIAC) und der Koordination der Luftwaffe zusammen, um die Ursachen für das Verschwinden des Flugzeugs zu klären.