Ultima Hora veröffentlicht “Blitzer-Karte” von Palma

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Blitzer in Palma laufen auf Hochtouren. So sehr, dass die Stadtverwaltung eingeräumt hat, dass es in den letzten Wochen zu Verzögerungen bei der Zustellung von Bußgeldbescheiden an Autofahrer in der Stadt gekommen ist. Sie räumen jedoch ein, dass sie bereits daran arbeiten, die Notifizierungen so bald wie möglich zu normalisieren.

Mit neun Kontrollpunkten hat die Stadtverwaltung von Palma in den letzten Monaten versucht, die Umsetzung der Maßnahme Palma, Stadt 30″ zu vertiefen, die eine Geschwindigkeitsreduzierung in vielen Straßen vorsieht und im vergangenen Oktober in Kraft getreten ist. Zu diesem Zeitpunkt wurden drei neue Radargeräte an verschiedenen strategischen Punkten installiert.

Lesetipp:  "Agricultura" hat in zwei Monaten mehr als 300 Tonnen Obst, Gemüse, Fleisch und Milch von lokalen Produzenten gekauft
Ultima Hora veröffentlicht "Blitzer-Karte" von Palma

Das Radarkontrollnetz von Palma besteht aus neun Kontrollstellen, die sich in der Calle Pascual Ribot vor der Hausnummer 34, in der Calle Aragón vor der Hausnummer 366 und in der Calle Pompeu Fabra an der Ecke zur Calle Joan Bonet befinden. Zusätzlich zu denen in der Avenida Gabriel Roca (vor der Calle Antoni Maura), in der Calle Manacor, Nummer 101, in der Calle Miquel Lladó mit Bernat Pomar, im Camí de Son Rapinya, Nummer 6, im Camí de Son Rapinya, Nummer 3, und in der Carretera Militar, Nummer 132.

Nach der Bußgeldverordnung der Dirección General de Tráfico (DGT) können die Bußgelder für Geschwindigkeitsübertretungen zwischen 100 und 600 Euro liegen. Außerdem werden dem Führerschein zwischen zwei und sechs Punkte entzogen.

Die neuen Radargeräte befinden sich an Straßen mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 km/h. Wenn Sie also zwischen 41 und 60 km/h fahren, beträgt das Bußgeld 100 Euro und es werden keine Punkte vom Führerschein abgezogen. Bei 61/70 km/h beträgt die empfindliche Strafe 300 Euro und zwei Punkte, bei 71/80 km/h 400 Euro und vier Punkte, bei 81/90 km/h 500 Euro und der Abzug von 6 Punkten. Die schwerste Strafe, das Fahren mit mehr als 91 km/h auf einer Straße mit 40 km/h, beträgt 600 Euro und den Entzug von sechs Punkten im Führerschein.