Volkswagen Konzern spendet Atemschutzmasken

Lesedauer des Artikels: < 1 Minute -

Der Volkswagen Konzern stellt zeitnah fast 200.000 Atemschutzmasken der Kategorien FFP-2 und FFP-3 für die öffentliche Gesundheitsvorsorge zur Verfügung. Die Spende erfolgt in enger Abstimmung mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Auch die Stadt Wolfsburg wird mit medizinischem Material unterstützt.


Volkswagen Personalvorstand Gunnar Kilian sagt: „Solidarisches Handeln hat für Volkswagen Priorität. Diese Maxime gilt über die Werkstore hinaus. Die Beschäftigten des öffentlichen Gesundheitswesens vollbringen derzeit herausragende Leistungen für die Gesellschaft.

Wir sind überzeugt, dass die Schutzmasken bei ihnen aktuell am besten eingesetzt sind. Der Vorstand ist sich einig: Volkswagen leistet gern und unbürokratisch Hilfe.“

Quelle & Foto: Pressemitteilung
Bild-Nr: DB2020AL00321
Copyright: Volkswagen AG
Rechte: Verwendung für Pressezwecke honorarfrei