Warnstufe Gelb auf Mallorca zum Jahresbeginn

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Mallorca hat das Jahr mit schlechtem Wetter begonnen und ein Teil der Insel ist auf gelber Alarmstufe für Stürme und schlechte See an diesem Freitag, den 1. Januar, laut den Vorhersagen der staatlichen meteorologischen Agentur (Aemet).

Konkret wurde für Sturm und Regen in der Serra de Tramuntana sowie im Norden und Nordosten Mallorcas die gelbe Alarmstufe aktiviert; bis zu 20 Liter Wasser pro Quadratmeter können in einer Stunde registriert werden. Der Alarm wird diesen Freitag von 12:00 bis 19:59 Uhr aktiv sein.

AEinblendung
Websolutions

Aemet hat außerdem einen gelben Alarm für Küstenphänomene in der Serra de Tramuntana und im Norden und Nordosten Mallorcas zwischen 15:00 und 21:59 Uhr aktiviert. Die Wellen können eine Höhe von drei Metern erreichen.

Die Vorhersage von Aemet zeigt, dass es an diesem Freitag vor allem ab dem Nachmittag im Norden Mallorcas örtlich starke Regenschauer und Gewitter geben wird, die gelegentlich von kleinem Hagel begleitet werden.

Die Schneehöhe wird auf 800 Meter fallen und die Tagestemperaturen werden ebenfalls sinken; in Palma werden Höchstwerte von 13º erwartet; 15º sind zu dieser Jahreszeit normal. Der Wind wird aus dem Westen und Südwesten in Intervallen von starken, Drehen am Mittag auf die Nord-Komponente mit Böen von 60 bis 70 km / h wehen.