“Was heute passiert ist, war abzusehen und ist erst der Anfang”

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Der Arbeitgeberverband CAEB hat gewarnt, dass die Demonstration auf Mallorca, die am Dienstag (12.01.2021) von einem Restaurantbesitzer auf privater Ebene einberufen wurde, ein Zeichen von “Müdigkeit, Anspannung und Verzweiflung der kleinen und mittleren Unternehmen auf Mallorca” sei, die “gerade erst begonnen hat”.

“Seit Monaten warnen wir vor den Spannungen und der Verzweiflung in der Branche. Was heute passiert ist, war abzusehen und ist erst der Anfang”, sagte der Arbeitgeberverband mit Blick auf die Demonstration, an der fast 2.000 Menschen teilnahmen.

AEinblendung

Die Arbeitgeber erklärten auch, dass die letzten von der Regierung verordneten Einschränkungen, die Schließung von Bars und Restaurants bis zum 30. Januar, “der letzte Strohhalm” gewesen sei.

In ihrer Erklärung hat die Restauración CAEB darauf hingewiesen, dass die Teilnahme der Mitglieder an der Demonstration “persönlich und besonders war, um nicht nur unsere Unternehmen und Arbeiter zu unterstützen, sondern einen entscheidenden Sektor für die Wirtschaft der Balearen, da die größte Anzahl von Arbeitern auf der Insel versammelt ist.

“Obwohl wir als Verband weder Förderer noch Organisatoren sind, sind wir auf einer bestimmten Ebene viele gewesen, die sich für den Sektor eingesetzt haben, und wir haben dies zivilgesellschaftlich vom Consolat de la Mar bis zum Parlament getan”, sagte der Arbeitgeberverbanf

Aus diesem Grund, fügte der Arbeitgeberverband hinzu, “möchten wir uns bei allen bedanken, die teilgenommen haben und jederzeit eine bürgerliche und verantwortungsvolle Haltung gezeigt haben.

Restauración CAEB hat festgestellt, dass sich die Beziehung zu den Politikern “jetzt ändern muss”, damit die Branche “an der Entscheidungsfindung beteiligt ist und uns nicht nur informiert.

“Wir fühlen uns völlig verarscht und sind es leid, dass die Verwaltungen keine Strategie haben und die Regierung improvisiert. Die Entscheidungen, die einseitig getroffen werden, enden mit dem heutigen Ergebnis, mit Hunderten von verzweifelten Menschen, die “Genug ist genug” schreien”, so das Fazit der Arbeitgeber.