Weitere Flüchtlingsboote auf Mallorca eingetroffen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Laut Berichten der Regierungsdelegation auf den Balearen sind an diesem Samstag (31.10.2020) drei weitere Boote mit 46 Personen an Bord auf Mallorca eingetroffen.

Etwa um Viertel nach eins morgens hat der Seedienst der Guardia Civil etwa 15 Meilen südlich von Cabrera zwei von 30 Migranten besetzte Boote des Typs “Patera” abgefangen (15 Insassen in einem und 15 in einem anderen).

AEinblendung

Die beiden Boote waren zuvor vom Sistema Integrado de Vigilancia Exterior (SIVE), dem Radar, entdeckt worden. Neben der Guardia Civil wurde auch die Seenotrettung mobilisiert. Die 30 Migranten wurden gerettet und zum Dique del Oeste im Hafen von Palma gebracht, wo sie gegen halb fünf Uhr morgens ankamen.

Stunden später, nach fünf Uhr morgens, hat die Guardia Civil in Portocolom (Felanitx) auf dem Festland weitere 16 Migranten abgefangen, die sich in einem noch nicht lokalisierten Patera aufhielten.

Die Guardia Civil hat in der Gegend des Llevant de Mallorca einen Suchtrupp aktiviert, für den Fall, dass weitere Boote eingetroffen sind; es ist nicht auszuschließen, dass sich noch mehr Menschen an Land befinden.

An diesem Freitag trafen innerhalb von 24 Stunden 15 Boote und 181 Einwanderer auf den Inseln ein.