Wird die “Zyklogenese” das Wetter auf Mallorca drastisch verändern?

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Eine explosive Zyklogenese wird in den kommenden Tagen Spanien erreichen und dem stabilen Wetter der letzten Tage ein Ende setzen. Konkret handelt es sich um eine Sturmböe im Atlantik, die das Ergebnis einer explosiven Zyklogenese ist, die weit von der Halbinsel entfernt auftreten wird.

Laut Aemet wird am Sonntag (09.05.2021) eine mit den Sturmböen verbundene Front einen starken Wetterumschwung verursachen, der zu Regen und einem deutlichen Temperaturrückgang führen wird.

AEinblendung
Websolutions

Der stellvertretende Sprecher des Aemet, Miquel Gili, hat angegeben, dass diese explosive Zyklogenese die Balearen nur wenig beeinflussen wird. An diesem Wochenende bleibt das Wetter stabil und die Temperaturen sind eher typisch für den Sommer als für den Frühling. Ab Montag wird es jedoch einige Änderungen geben.

Gili hat informiert, dass am Montag und Dienstag der nächsten Woche einige Regenfälle erwartet werden und ein Rückgang der Temperaturen, die etwa 4º-5º im Vergleich zum Sonntag fallen werden, wenn erwartet wird, dass das Quecksilber in einigen Teilen der Insel 31º erreichen kann. Daher werden die Höchsttemperaturen über den zu dieser Jahreszeit üblichen 20-21º bleiben, aber die Hitze wird nicht mehr so intensiv sein.