XXX Challenge Ciclista a Mallorca in der Schwebe

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Die Pandemie und die sich verschärfende Gesundheitskrise sind auf dem Weg, ein neues Opfer im Sportbereich zu fordern. Die XXX Challenge Ciclista a Mallorca, die zwischen dem 28. und 31. Januar stattfinden sollte, steht kurz davor, verschoben zu werden. Grund dafür sind die harten Restriktionen der Inselregierung, die gestern bekannt gegeben wurden und am kommenden Dienstag in Kraft treten werden, so dass den Veranstaltern kaum Zeit bleibt zu reagieren.

Trotz des akribischen Leistungsprotokolls der Organisation, das von Unisport Consulting erstellt wurde, scheint die Veranstaltung zum ersten Mal in drei Jahrzehnten, nicht statt zu finden.

AEinblendung

Auf Kosten der offiziellen Bestätigung der jederzeit möglichen Verschiebung des Rennens, arbeiten die Organisatoren bereits mit der UCI zusammen, um nach einem alternativen Datum innerhalb desselben Jahres 2021 zu suchen, das in einem ersten Versuch im Frühjahr sein könnte.

Die dreißigste Ausgabe der Challenge hatte mit sieben World Tour-Teams und einem Dutzend UCI Pro Team-Kadern ein außergewöhnliches Aufgebot bestätigt. Aber die Komplikationen, die in den letzten Tagen aufgetreten sind, erschweren die Entwicklung einer Veranstaltung, die eine wichtige logistische Mobilisierung beinhaltet, die mit den Maßnahmen kollidiert, die von der Regierung ergriffen wurden, um das Wachstum von COVID-19 auf Mallorca zu bremsen, ein Virus, der Wochen nach der Challenge 2020 begann, die eines der letzten Treffen vor der Märzpause war.

Trotz der Bemühungen der Direcció General d’Esports und des Departament de Turisme i Esports del Consell de Mallorca deutet letztlich alles darauf hin, dass die Challenge nicht dem etablierten Streckenbuch folgen kann. Vor dem Hintergrund der durch die Gesundheitsvorschriften geprägten Bedingungen hat die Organisation zu jeder Zeit engen Kontakt mit den beteiligten Institutionen gehalten, um das große Radsport-Event des Archipels sicher entwickeln zu können.