Zwei Einheiten des SFM 61 für’s Museum

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Verein Freunde der Eisenbahn (Amics del Ferrocarril) hat am gestrigen Mittwoch (18.04.2018) darum gebeten, zwei Einheiten der Serie 61 von Serveis Ferroviaris de Mallorca für das neue Eisenbahnmuseum in Son Carrió zu behalten.

In einer Pressemitteilung wurde betont dass diese dieselbetriebenen Kraftfahrzeuge “aufgrund ihrer Geschichte und ihrer Präsenz auf den täglichen Strecken des öffentlichen Eisenbahnverkehrs” als Kulturgut erhalten bleiben sollten. Sie wollen nicht, dass diese Fahrzeuge das gleiche Schicksal haben wie “die Dampflokomotiven, Ferrostaal- und MAN-Wagen, von denen es keine Erinnerung gibt”.

Diese Serie ist seit 1995 auf dem mallorquinischen Schienennetz präsent und deckt auch 2018 noch die nicht elektrifizierten Streckenabschnitte sowie den ersten und letzten Zug der Linie T3 ab, der an allen Bahnhöfen hält.

Lesetipp:  Gesundheitswesen lehnt Schnelltests in Apotheken ab
Zwei Einheiten des SFM 61 für's Museum
Zwei Einheiten des SFM 61 für's Museum

“Zweifellos ist die Elektrifizierung der aktuellen Strecke ein großer Schritt nach vorn, und deshalb müssen diese Geräte weiterhin ihren Dienst leisten, aber auf einer anderen Ebene, da sie es aufgrund ihres Alters und ihrer guten Wartung verdienen”, so der Verband.

“Wir fordern, dass die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt werden und dass dieses industrielle Erbe, das in ganz Europa gestärkt wird und in dem wir uns leider wieder im Koma befinden, geschätzt wird”, schloss Amics del Ferrocarril.