Sehnsuchtsfels Mallorca: Porträt einer Insel

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Liebevoll nennen die Mallorquiner ihre Heimat sa Roqueta, „unser Fels“ – wohl auch, weil die größte Baleareninsel jedes Jahr dem Ansturm von Millionen Touristen standhält und sich seit Jahrzehnten dabei ihre Schönheit und mallorquinische Eigenart bewahren kann. Die Menschen aus dem Norden haben viele Sehnsüchte im Gepäck, wenn sie auf diese Mittelmeerinsel reisen, auf der nicht nur „die Zitronen blühn“. Mallorca hat eine spannende, nicht immer sonnige Geschichte und fern der vollen Strände viele Gesichter, und zwar zu jeder Jahreszeit. Die Insel ist ruhig und überdreht, lieblich und schroff, steinig und heilig, dunkel und sonnig, kommerzialisiert und magisch, betäubend und anregend.

Die Fotografin Anja Doehring und die Schriftstellerin Charlotte Kerner, die beide seit vielen Jahren die beliebteste Ferieninsel Europas besuchen, zeichnen in einem Dialog von Wort und Bild ein ungewöhnliches, vielstimmiges und vielschichtiges Porträt der Illa Mallorca als „Sehnsuchtsfels“.

Ein sehr persönliches Buch, das Mallorca-Freunde und Mallorca-Verweigerer gleichermaßen überraschen wird.

> Buchtitel direkt online kaufen