Weinlese auf der Bodega Son Juliana Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten -

Nach der anfänglichen Überraschung und der späteren Erkenntnis, dass ich tatsächlich meinen Wecker für diese Zeit (05:15 Uhr) gestellt hatte, machte ich mich bereit und fuhr in Richtung Inselmitte, um bei der Weinlese in der Bodega Son Juliana, die zwischen Santa Eugènia und Biniali liegt, zu helfen.

Es ist notwendig, mit der Weinlese um 6 Uhr morgens zu beginnen, da die Temperatur zwischen den Weinstöcken bis 12:30 Uhr über 30 Grad Celsius erreichen kann, und wie Sie sich vorstellen können, ist dies für jeden Arbeiter oder Freiwilligen keine angenehme Erfahrung. Es ist auch sehr riskant, die Trauben bei hohen Temperaturen zu pflücken, da sie leicht brechen können. Die kühleren, frühmorgendlichen Temperaturen halten die Schalen intakt und so bleiben die Aromen erhalten.

AEinblendung

Bei der Weinlese muss man auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, und überraschenderweise kann es im August um 6 Uhr morgens ziemlich frisch sein. Später jedoch kann die Sonne die Haut verbrennen, und wenn man nicht genug Wasser trinkt, kann man leicht dehydrieren. Das Packen für den Tag besteht daher aus einem Pullover, einem Hut, Sonnenschutzcreme, Kaffee, Wasser und etwas Frühstück… andere Arbeiterinnen und Arbeiter ziehen bei der Ernte ebenfalls Handschuhe an.

Bodega Son Juliana
Bodega Son Juliana

Son Juliana ist eine junge Bodega, die auf einem flachen, lehmigen Terrain mit einem atemberaubenden Blick auf das Tramuntana-Gebirge in der Ferne angelegt wurde. Ihr Weinkeller ist ein modernes, funktionelles Gebäude, das sich auf drei Hauptelemente konzentriert: Produktion, Lage und Klima (in der Welt des Weins auch als “Terroir” bekannt). Die Architekten Munarq entwarfen die Kellerei so, dass sie zu 100 % mit erneuerbarer Energie (z.B. Sonnenkollektoren) sowie mit passiver Belüftung und geothermischen Systemen arbeitet.

Ihre Reben sind ebenfalls jung, und der Winzer zieht es vor, organisch zu arbeiten. Es gibt eine Mischung aus lokalen Rebsorten sowie renommierteren, internationalen Sorten, was dem Weingut hilft, eine Reihe von Weinen herzustellen, die viele verschiedene Kunden ansprechen und erreichen.

Als die Sonne aufging und es immer wärmer wurde, kamen immer mehr Arbeiter zur Hilfe, darunter Familienmitglieder, Freunde und der Winzer selbst. Gegen Mittag waren alle Trauben geerntet und dann in einen Kühlraum gebracht worden, um sie kühl zu lagern und für die Verarbeitung vorzubereiten. Sobald die Trauben gepresst sind, werden sie zur Gärung in Edelstahltanks und Fässer umgefüllt.

Während der Erntezeit haben wir viele verschiedene Sorten gepflückt, und es ist für jeden Weinliebhaber eine Augenweide, alle Trauben zu probieren, bevor sie zu Wein verarbeitet werden.

Bodega Son Juliana Bottleshots
Bodega Son Juliana Bottleshots

Die Mallorca Giró Ros-Traube ist eine meiner Favoriten. Sie ist ziemlich süß und hat eine sehr weiche Schale, so sehr, dass ich nicht aufhören konnte, sie zu essen! Eine weitere Überraschung ist die Traube Callet. Diese mallorquinische rote Traube gibt es in wirklich dicht gepackten Trauben, mit ungleichmäßigen Traubengrößen, aber sie haben eine sehr weiche, cremige Schale und viele Aromen von roten Früchten, ein echter Leckerbissen!

Mantonegro, Syrah, Prensal und Moscatell wurden alle während der Erntezeit geerntet. Jede Traubensorte hat ihre eigenen besonderen Eigenschaften und Aromen. Sie haben auch ihre eigene Art und Weise, gepflückt und verarbeitet zu werden.

Es gab sicherlich keine Zeit, sich zu langweilen und auch keine Zeit zu verlieren, da das Wetter jeden Moment umschlagen konnte. Die Weinlese ist nicht ideal, wenn es regnet oder wenn die Temperaturen auf bis zu 35°C steigen, wie es hier auf Mallorca der Fall ist.

Wenn man erst einmal weiß, wie schwer es ist, die Trauben zu ernten, versteht man auch den Stress, dem die Arbeiter in dieser Zeit ausgesetzt sind. Es ist eine “Make or Break”-Zeit des Jahres, und ein Fehler oder eine falsche Entscheidung könnte sich als sehr teuer erweisen. Ich habe nichts als Respekt für die Weinarbeiter auf der ganzen Welt, und es ist ihrer harten Arbeit zu verdanken, dass wir alle den guten Wein, der produziert wird, genießen können.