Arroz Brut

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Zutaten:
100 ml oder eine halbe Tasse Olivenöl, 1 spanische Zwiebel, gehackt, 4 Knoblauchzehen, zerdrückt, 3 Tomaten, ohne Haut und gehackt, 1 TL Paprikapulver, 1 große Prise Safran, 1/2 TL gemahlener Zimt, eine Prise gemahlene Muskatnuss, 300 g Bomba-Reis bzw. kurzkörnigen Reis, 300 g gemischte Wildpilze, 500 g Kaninchen, in Stücke geschnitten, 2,5 l Hühnerbrühe (Bouillon), 100 g Butifarrón (Blutwurst), in Scheiben, 250 g frische Erbsen, 2 EL gehackte, glatte Petersilie, Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Arroz Brut

Zubereitung:
Das Olivenöl in einem schweren Topf bei mittlerer Hitze erhitzen, die Zwiebeln hinzufügen und ca. 2 Minuten anbraten – die Zwiebeln sollen dabei nicht braun werden. Knoblauch, Zimt, Muskatnuss, Tomaten, Paprikapulver und Safran daruntermischen und weitere 2 bis 3 Minuten anbraten. Dann die Wildpilze, Kaninchenstücke, Wachteln und die Hühnerbrühe dazugeben, kurz zum Kochen bringen, dann herunterschalten und 15 Minuten lang leicht köcheln lassen. Reis, Erbsen und Butifarrón hinzufügen und weitere 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Schöpfen Sie mit einer Kelle Fett oder andere unerwünschte Partikel ab, die beim Kochen an die Oberfläche kommen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die gehackte Petersilie hinzufügen und in einer Suppenterrine direkt am Tisch servieren.

Ein Rezept von Marc Fosh