Chinesisches Schweinefleisch mit Sojasprossen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Zutaten:
1 Schweineschnitzel von ca. 200 g, 1 TL Speisestärke, 1 TL Sesamöl, Salz, Pfeffer, Prise Zucker, 1 Zwiebel, 1 Lauchstange, 1 Möhre, 250 g Sojasprossen, 1 TL feingehackter Ingwer, 1 TL Knoblauch, 1 TL Chili, 1 EL Sesamöl (oder ½ EL Kokosöl), 2 TL Wasser oder Brühe, 2 EL Sojasauce, 1 EL Austernsoße, Koriandergrün

Zubereitung:
Das Schnitzel quer zur Faser in feine Streifen schneiden. Mit Speisestärke und einigen Tropfen Sesamöl und Austernsoße gründlich einreiben und marinieren lassen.

Die Zwiebel halbieren und in dünne Segmente schneiden. Lauch putzen, auswaschen, schräg in halbzentimeterdünne Scheiben schneiden. Möhre schälen und längs in mittelfeine Julienne hobeln. Sojasprossen waschen und abtropfen.

Im Wok das Sesamöl (besonders bekömmlich ist übrigens Kokosöl, von dem man auch nur die Hälfte braucht) erhitzen. Zuerst das Fleisch zufügen, sogleich auch Ingwer, Knoblauch, Chili, ebenso Salz und Pfeffer. Unter Rühren eine Minute braten.

Dann Zwiebelsegmente zufügen und unter Rühren schnell ein wenig Farbe annehmen lassen. Eine Prise Zucker zugeben (mildert die Schärfe vom Chili und lässt alles etwas karamellisieren). Unter Rühren eine Minute braten und dabei die Möhrenstreifen unterheben.

Den Lauch zufügen und weiter rasch rühren. Kurz vor Schluss auch die Sojakeime zufügen. Alles unter Rühren braten, mit einen Schuss Wasser oder Brühe ablöschen und mit Sojasauce und Austernsauce würzen. Alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut mischen.

Am Ende die zerzupften oder nur grob gehackten Kräuter untermischen und sofort servieren.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR

Beitrag aktualisiert am 12.09.2018 | 08:54