Kalbsnieren in Senfsauce

Lesezeit des Artikels: 2 Minuten

Zutaten:
2 Kalbsnieren (ca. 400-500 g), 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 3-4 Petersilienzweige, 2 EL Öl, 1 EL Butter, Salz, Pfeffer , 2-3 gehäufte EL Senf (nach Gusto extra scharfer Dijonsenf oder milder körniger Senf), 100 g Crème fraîche oder Sahne

Zubereitung:
Die Nieren sorgsam putzen: die weiße Haut, die sie umschließt, abziehen, die Nieren quer in fingerdicke Scheiben schneiden und jeweils die weißen Harnstränge auslösen.
Schalotten, Knoblauch und Petersilie fein hacken.


Jetzt geht das Kochen blitzschnell: Zuerst das Öl in der Pfanne sehr heiß werden lassen, die Nierenscheiben darin rasch auf beiden Seiten anbraten, dabei salzen und pfeffern. Darauf achten, dass sie nebeneinander liegen, damit sie Kontakt mit dem Pfannenboden haben und wirklich braten und nicht etwa Saft ziehen.

Auf einen vorgewärmten Teller betten und nachziehen lassen. Unterdessen die Butter in der Pfanne zergehen lassen, Schalotten, Knoblauch und reichlich Petersilie darin andünsten. Bevor sie bräunen, den Senf zufügen und mit dem Sud (Fleischsaft), der sich unter den Nierchen auf dem Teller gesammelt hat, ablöschen.

Schließlich auch die Crème fraîche oder Sahne unterrühren und alles zur cremigen Sauce aufkochen.

Zum Schluss die Nierenscheiben darin behutsam erwärmen und sofort servieren.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR