Makrelen-Filet mit Rucola-Kartoffel-Salat und Ratatouille-Vinaigrette

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Zutaten
4 große frische Makrelenfilets (Sp. caballa, 150g pro Stück)

Für die Gewürzmischung:
1 TL Koriandersamen, 1 TL gemahlener Ingwer, 1 TL Paprikapulver, 1 TL grobes Salz, 1 TL Kreuzkümmelsamen, ¼ TL gemahlener Safran, ¼ TL gemahlener Pfeffer

Zutaten Ratatouille-Basilikum-Vinaigrette:
2 EL fein gewürfelte rote Paprika, 2 EL fein gewürfelte gelbe Paprika, 1 kleine Zwiebel, fein gehackt und blanchiert, 1 kleine Zucchini, fein gewürfelt und blanchiert, 1 kleine Aubergine, klein gewürfelt, 200ml Olivenöl, 1 EL Sherryessig, 1 EL Tomatenmark, 10 Blätter Basilikum, zerrupft

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem feinen Puder zerkleinern.

Zubereitung:
Tomatenmark und Olivenöl in einer großen Schüssel verquirlen. Gemüse-Würfel, Essig und Basilikumblätter dazu­geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rucola-Pesto:
100g Rucola, 30g frische Petersilie, 25g Pinienkerne, leicht geröstet, 2 Knoblauchzehen, 250ml Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Alle Zutaten im Mixer zu einer dicken Paste pürieren.

Für den Rucola-Pesto-Kartoffelsalat:
2 große gekochte Kartoffeln, gepellt, 2 EL Rucola-Pesto

Makrelen-Filets:
Ein wenig Olivenöl in einer schweren Pfanne erhitzen. Fisch mit der Gewürzmischung einreiben. Fischfilets im heißen Öl mit der Hautseite nach unten ein bis zwei Minuten scharf anbraten, bis die Haut goldbraun und knusprig ist. Wenden und auf der anderen Seite eine weitere Minute scharf anbraten. Filets in den Ofen geben und dort wenn nötig fertig garen.

Zum Servieren:
Pesto mit den noch warmen Kartoffeln mischen und diese mit einer Gabel leicht zerdrücken. In der Mitte jedes Tellers einen kleinen Berg Kartoffeln anrichten, ein paar Rucolablätter darauf drapieren und dann das Fischfilet darauflegen. Mit einem Löffel Ratatouille-Vinaigrette beträufeln und servieren.

Ein Rezept von Marc Fosh

Beitrag aktualisiert am 10.09.2018 | 19:29