Pizza marinara mit Tomatenconfit

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Zutaten:
Für die Pizza: 600 g Mehl, 2 g Hefe, 10 g Salz, ein Tröpfchen Olivenöl und etwa 700 g Wasser.

Für den Belag: 500 g Tomatenpüree, 2 Knoblauchzehen, Oregano, Salz nach Belieben, reichlich Olivenöl extravergine, 100 g Tomatenconfit und frische Basilikumblätter.

Zubereitung:
Die Hefe in etwas lauwarmes Wasser einrühren. Das Mehl, das Salz und das Öl hinzufügen und einen Teig herstellen, indem man bei Bedarf mehr Wasser hinzufügt.

AEinblendung

Kneten Sie den Teig gut zehn Minuten lang und formen Sie einen Haufen.

Legen Sie den Teighügel in eine Schüssel, decken Sie ihn zu und verschließen Sie ihn mit Frischhaltefolie und lassen Sie ihn zwei Stunden bei Zimmertemperatur aufgehen. Danach bewahren Sie ihn im Kühlschrank bei 4-5°C für etwa 15 Stunden auf. Danach nehmen Sie den Teig heraus, teilen ihn in gleiche Portionen (in diesem Fall vier) und lassen die Kugeln die nächsten fünf Stunden bei Raumtemperatur weiter aufgehen.

Bereiten Sie die Sauce vor, indem Sie das Püree mit dem Öl und dem Knoblauch kochen.

Für das Tomatenconfit kleine halbierte Tomaten unter Zugabe von Salz und einem Teelöffel Zucker backen oder in einer Pfanne kochen. Fünf Minuten backen.

Den Pizzateig ausrollen, Sauce auf jeder Pizza verteilen und mit den Confit-Tomaten und Basilikumblättern belegen.

Bei 240°C für 5-7 Minuten backen.