Schwäbische Kutteln mit Champignons und Tomaten

Zutaten:
Ca. 1,5 kg vorgekochte, gereinigte Kalbskutteln, 1 große Zwiebel, 2 EL Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, 3 Petersilienstiele, 1 Chilischote, 500 g Champignons, 250-300 g Tomatenfleisch (aus der Flasche, Dose oder dem Tetrapack), ca. ¼ Liter Brühe (oder 1 Glas Weißwein bzw. Wasser), Salz, Pfeffer, Zitronenschale (gerieben oder fein gehackt), 2 reife Tomaten, Petersilie und/oder Kerbel, Essig zum Abschmecken


Zubereitung:
Die Kutteln mit einem großen, scharfen Messer in geradezu nudelfeine Streifen schneiden.
Zwiebel fein würfeln und in einem ausreichend großen Topf (in dem später alle Zutaten bequem Platz finden) im heißen Öl andünsten.

Den Knoblauch pellen und hacken, zusammen mit der Hälfte der fein gehackten Petersilie. Auch die entkernte, fein gewürfelte Chilischote zufügen und mitschmurgeln lassen.

Erst wenn dieses Würzgemüse angedünstet ist, die in Scheibchen geschnittenen Champignons zufügen, salzen und pfeffern. Zugedeckt einige Minuten köcheln.

Die fein geschnittenen Kutteln in den Topf rühren, die Brühe (oder ein Glas Weißwein/Wasser) angießen, auch das passierte Tomatenfleisch, alles salzen und pfeffern. Dann zugedeckt etwa 20 bis 30 Minuten leise köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, eiskalt abschrecken, häuten und mitsamt den Kernen würfeln. Zusammen mit der restlichen Petersilie oder dem gehackten Kerbel am Ende unterrühren und noch weitere 2 bis 5 Minuten mitköcheln.

Wichtig: Zum Schluss mit einem aromatischen Essig abschmecken.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR

DeutschEspañolEnglish
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.