Spanischer Eintopf

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Zutaten:
125 g getrocknete Kichererbsen (ca. 24 h in viel Wasser einweichen lassen), 400 g Kartoffeln (am Besten festkochende Sorte verwenden), 1 mittelgroße Zwiebel, 1 mittelgroße Tomate, 1 Knoblauchzehe, 1 TL gehackter, frischer Thymian (am Besten die Blättchen abzupfen, die härteren Stiele nicht verarbeiten), 1 TL gehackte, glatte frische Petersilie, 1 Lorbeerblatt, 1/2 TL Paprikapulver edelsüß, 1/8 l Wasser, 1 Prise Kurkuma (für die Farbe), im Originalrezept nehmen die Spanier gerne „Colorante“, was nichts anderes ist als gelbes, geschmackloses Färbemittel, Salz, Pfeffer, frisch gemahlen, Olivenöl zum Anbraten

Zubereitung:
Die Kichererbsen ca. 24 h in reichlich Wasser einweichen lassen. Das Wasser abgießen und die Kichererbsen in einem Topf mit viel Wasser ca. 50 min weichkochen. Sollten sie nicht weich werden, einfach einen TL Natron mit dazu geben.

Die Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden . In Salzwasser ca. 25 min weich kochen und anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.

Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden.

Beide Zutaten in eine beschichtete Pfanne mit einem guten Schuss Olivenöl andünsten, aber nicht braun werden lassen. Tomate waschen, Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Lorbeerblatt, Petersilie und Thymian in die Pfanne dazugeben und häufig rühren. Mit Wasser ablöschen und weiter köcheln lassen, bis das Wasser verkocht ist. Paprikapulver, Kurkuma, Salz und Pfeffer mit einrühren. Die Kartoffeln und die abgetropften Kichererbsen mit in die Pfanne geben und gut umrühren.

Beitrag aktualisiert am 11.09.2018 | 16:32