Schweinelende mit Kräuterkruste mit Safran-Apfelkompott

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Zutaten:
750 g Schweinelende, küchenfertig pariert, 60 ml Olivenöl, Kl. Zweig Rosmarin, 4 Knoblauchzehen, zerdrückt, Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Für die Kräuterkruste:
2 Knoblauchzehen, zerdrückt, 1 Bund frische Petersilie, 1 kl. Thymianzweig,1 kl. Rosmarinzweig, 1/2 EL Dijon-Senf, 2 EL Olivenöl, 50 g Paniermehl, Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Safran-Apfelkompott:
4 rote Äpfel, geschält und in Würfel geschnitten, 2 große Schalotten, fein gehackt, 2 cm große Stücke Ingwer, geschält und fein gehackt, 1 Knoblauchzehe, fein gehackt, 2 EL Olivenöl, Ein paar Safranfäden, 80 g Zucker, 2 EL Apfelessig, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Für die Kräuterkruste alle Zutaten in einem Mixer zu einer homogenen Masse zerkleinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ofen auf 200 ºC vorheizen.

Die Schweinelende mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch scharf in Olivenöl von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und zusammen mit dem Knoblauch und dem Rosmarinzweig in eine flache Form legen, mit Olivenöl beträufeln und im Ofen für 20 Minuten garen. Aus dem Ofen herausnehmen, mit der Kräuterkruste bestreichen und mit den Fingern festdrücken. Den Ofen auf 170 ºC herunterdrehen und das Fleisch für weitere 20 Minuten darin garen. Anschließend nehmen Sie das Fleisch aus dem Ofen und lassen es auf einem Kuchengitter für 10 ruhen lassen, bevor Sie es anschneiden.

Erhitzen Sie das Öl in einem Topf auf niedriger Flamme und geben die Schalotten, den Ingwer und Knoblauch hinzu. Für 2–3 Minuten anschwitzen, ohne anzubräunen. Anschließend den Safran, die Äpfel, den Zucker und Apfelessig dazugeben. Zugedeckt für 15–20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen.

Ein Rezept von Marc Fosh

Beitrag aktualisiert am 12.09.2018 | 10:43