Strandführer Mallorca – Platja de sa Bella Dona

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Platja de sa Bella Dona, auch als Cala Bella Dona, Caló de sa Nostra Dama, Caló de sa Dona Morta, Caló des Suro oder Caló de ses Paparres bekannt, befindet sich zwischen Da l’Aixada und Cala Falcó, acht Kilometer von Magaluf entfernt. Gegenüber seiner Küste erhebt sich s’illot del Sec, dessen Gewässer eines der wichtigsten Wracks von Mallorca bergen, ein griechisches Schiff.

Dieser Meereseinschnitt in U-Form endet in einem kleinen und hübschen Strand aus feinem weißen Sand, in dem ein Wildbach mündet. Pinien und Garrigue wachsen üppig in diesem unberührten Küstenstrich und berühren fast das transparente Wasser, das zum Baden und Tauchen einlädt.

Strände & Buchten | Platja de sa Bella Dona · Calvià | Sandstrand
Info | Region Serra de Tramuntana | Gemeinde Calvià

AEinblendung
Websolutions

Dieser Strand wurde 1986 von der Gemeinde Calvià als FKK-Strand ausgewiesen, so dass er nur von einheimischen Badegästen besucht wird.

Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern vor diesem gegen Süd-Südostwinde offenen Strand optimal. In der Einfahrt zur Bucht befindet sich Sandgrund, dessen Tiefe zwischen drei und fünf Metern beträgt. An Backbord, in einer kleinen Einbuchtung, sind ein paar Stufen und ein alter Landungssteg, von wo aus man an Lang gehen kann. 0,7 Seemeilen entfernt befindet sich der Club Nàutic Portals Vells.

Strandlänge: ca. 30 m · Strandbreite: ca. 10 m

Beitrag aktualisiert am 15.05.2021 | 12:16