Wirsingauflauf

Zutaten:
1 schöner Wirsingkopf, Salz, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Butter, 750 g (ruhig schon am Vortag) gekochte Kartoffeln, 500 g gemischtes Hackfleisch, 2 Eier, etwas Butter für die Form, Petersilie, Pfeffer, Paprikapulver, Kümmel

Zubereitung:
Vom Wirsingkopf die äußeren, derben Blätter entfernen. Dann so viele Blätter abnehmen, wie man zum Auslegen der Backform benötigt. Die Mittelrippen flach abschneiden und die Blätter portionsweise in Salzwasser eine Minute lang kochen und eiskalt abschrecken. Das ist wichtig für die schöne Farbe und schont außerdem die Vitamine.

Eine Springform (24 Zentimeter Durchmesser) oder runde Auflaufform mit Butter ausstreichen, mit den blanchierten Blättern so auslegen, dass sie den Boden bedecken, am Rand hochreichen und auch noch oben überstehen, damit sie später die Füllung bedecken können.

Das Herz des Wirsings in feine Streifen schneiden, zusammen mit den fein gehackten Zwiebeln und Knoblauch in Butter weich dünsten.

Alles mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika würzen. Etwas auskühlen lassen. Inzwischen die Kartoffeln würfeln, mit dem Hackfleisch und den Eiern innig vermischen. Sehr kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Mit den abgekühlten Wirsingstreifen vermischen. In die ausgelegte Form betten und glatt streichen, dann mit Wirsingblättern völlig zudecken.

Mit Butterflöckchen besetzen und im heißen Ofen (160 Grad Celsius Heißluft/180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze) circa eine gute Stunde backen.

Den Wirsingauflauf in Tortenstücke schneiden und servieren.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR

Wirsingauflauf
Diesen Beitrag / Angebot bewerten
×
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.