Lammkoteletts mit Bulgur und Avocadocreme

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Zutaten:
8-10 Lammkoteletts, Pfeffer, Salz, 2 EL Olivenöl, 4 Knoblauchzehen, eventuell je 2 Thymian- und Rosmarinzweige, 60g Bulgur oder Couscous, 300 ml Brühe, 2-3 EL Zitronensaft, 1 Bund glatte Petersilie, 2 reife Avocados, 2 Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, Salz, Pfeffer, 2 Pimentbeeren, 1 Zitrone, Chilipulver

Zubereitung:
Die Lammkoteletts auf einer Seite pfeffern und salzen, mit dieser Seite ins Olivenöl in der unbeschichteten, heißen Pfanne legen, dazu ein paar zerdrückte Knoblauchzehen und einige Zweige Thymian und Rosmarin geben. Die Koteletts umdrehen, auch auf der anderen Seite würzen. Jede Seite etwa eine Minute scharf braten, dann auf einem Teller zum Nachziehen zehn Minuten lang in den 80 Grad Celsius warmen Ofen stellen, bis alles Weitere fertig ist.

Lesetipp:  Lammrücken im Artischockenboden mit Rucola und Pinienkernen
Lammkoteletts mit Bulgur und Avocadocreme

Das Bratenöl abgießen und den Bratenfond in der Pfanne mit etwas Brühe loskochen und über Couscous oder Bulgur (groben Hartweizengrieß) gießen. Der kann dann ausquellen. Petersilie feinhacken, das Grün der Frühlingszwiebeln (von der Avocadocreme) in feine Röllchen schneiden, auch den Knoblauch fein würfeln und zum Bulgur geben. Zusammen mit viel Zitronensaft untermischen. Mit Salz abschmecken. So entsteht eine herrliche Beilage, die später, wenn die Koteletts fertig sind, auch noch den Saft aufnehmen wird, den diese beim Nachziehen abgegeben haben.

Die Avocados halbieren, mit einem Löffel auskratzen. Falls sich im Fruchtfleisch aufgrund ihres Alters bereits Fäden ausgebildet haben durch ein Sieb streifen. Das fein gewürfelte Weiße der Frühlingszwiebeln dazugeben, viel Schnittlauch, Pfeffer, Piment, Chili und Salz, vor allem reichlich Zitronensaft – kein Öl. Die Avocado gilt ja als die Butter des Urwalds. Sie enthält reichlich Fett, das übrigens sehr bekömmlich und leicht verdaulich ist.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR

Beitrag aktualisiert am 19.08.2021 | 06:48