Rheinischer Dicke-Bohnen-Topf

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten

Zutaten:
700 g Dicke Bohnenkerne (TK), 4 grobe Bratwürste (ca. 400 g), 1 EL Öl, 1 mittelgroße Zwiebel, 2-3 Knoblauchzehen, 1-2 Chilischoten (nach Gusto und Schärfe), 500 g Kartoffeln, 500 g Möhren, 500 g Sellerie, Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblätter, 1 Bund Schnittlauch, nach Belieben 1 Meerrettichstange

Zubereitung:
Die Bohnen bei Zimmertemperatur auftauen oder gefroren in kochendes Wasser werfen, nach einer Minute abgießen und abschrecken – jetzt lässt sich bei größeren Bohnen die lederne Haut, die sie umschließt, ganz leicht abschnipsen.


Die grobe Bratwurst aus dem Darm lösen, dabei walnussgroße Bällchen formen. Im Suppentopf in ganz wenig Öl zunächst langsam kross anbraten. Herausheben und auf einem Teller beiseite stellen.

Gehackte Zwiebel, etwas Knoblauch und Chili im Bratfett andünsten. Kartoffeln, Möhren und Sellerie würfeln und in den Topf geben. Alles salzen und pfeffern. Lorbeerblätter zufügen und 20 Minuten zugedeckt leise köcheln, bis das Gemüse weich ist.

Für die letzten fünf Minuten die Dicken Bohnen hinzugeben. Jetzt auch den Deckel entfernen, damit Flüssigkeit verdampft. Und ein paar Mal umrühren, dabei zerfallen die Kartoffeln ein wenig und machen den Eintopf schön sämig. Die angebratenen Bratwurstbällchen darin wieder erwärmen. Am Ende reichlich Schnittlauch in feinen Röllchen unterrühren. In tiefen Tellern servieren. Und am Tisch nach Gusto frischen Meerrettich darüberreiben.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR