Daube de joues de porc braisées (Geschmorte Schweinebäckchen)

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Zutaten:
1 kg Schweinebäckchen, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 3 Möhren, 1 große Zwiebel, 2-3 Selleriestange, 1 Lauchstange, 1 Bouquet garni, ca. ½ l Kalbsfond, ½ l Weißwein, 1 kg kleine Kartöffelchen, ein guter Schuss Weißwein- oder Sherryessig

Zubereitung:
Die Schweinebäckchen im heißen Öl rundum anbraten, dabei salzen und pfeffern. Herausheben und beiseite stellen.

Stattdessen die zweizentimetergroß gewürfelten Möhren, Zwiebeln, Sellerie und Lauch im Bratfond andünsten.


Danach die Bäckchen und das Bouquet garni obenauf betten, Kalbsfond angießen und den Wein dazu. Hier nehmen wir einen Weißwein, der passt hervorragend zum Schweinefleisch.

Nochmals aufkochen, dann auf ganz milder Hitze oder im Backofen bei 130 Grad (Ober- & Unterhitze; 110 Grad Heißluft) zwei bis drei gute Stunden schmoren. Nach einer Stunde die geschälten Kartoffeln dazwischen verteilen.

Am Ende den Bratenfond in einen Mixbecher abgießen, mit der Schaumkelle einen Löffel vom Schmorgemüse herausfischen und zufügen.

So lange mixen, bis eine angenehme, cremige Saucenkonsistenz entstanden ist. Nochmals abschmecken, vor allem mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Essig. Wieder in den Topf über die Bäckchen gießen und sie darin erwärmen, wenn Sie nicht gleich alles zu Tisch bringen.
Zum Servieren die Bäckchen quer zur Faser in fingerdicke Scheiben schneiden und mit den Kartoffeln auf einer Platte anrichten. Das Schmorgemüse daneben verteilen und mit etwas Sauce überziehen. Restliche Sauce auf jeden Fall dazu reichen, die schmeckt köstlich. Wer vorher die Blätter der Selleriestangen beiseite gelegt hat, kann diese fein gehackt ganz zum Schluss noch darüberstreuen.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR