Lachsfrikadellen mit italienischer grüner Sauce

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Zutaten:
Grüne Sauce
kl. Bund Basilikum, kl. Bund Petersilie, 1 TL Kapern, gewaschen und abgetropft, 1 TL Sherry-Essig, 1 TL Dijon-Senf, 150 ml Olivenöl

Fischfrikadellen
400 g Kartoffeln, Saft 1 Zitrone, 1 TL gehackte Petersilie, 400 g frisches Lachsfilet,
ohne Haut, 2 Eier, geschlagen, 50 g Semmelbrösel, 50 g gewürztes Mehl

Zubereitung:
Für die Zubereitung der Sauce Kräuter, Kapern, Sherry-Essig, Knoblauch, Senf und Olivenöl in einem Mixer glatt rühren (falls erforderlich, etwas Wasser hinzufügen).

Lesetipp:  Boquerones fritos
Lachsfrikadellen mit italienischer grüner Sauce

Die Kartoffeln schälen, in gleich große Stücke schneiden und im Salzwasser zum Kochen bringen. 10 bis 15 Minuten lang kochen, bis sie gerade durch sind. Gut abtropfen lassen – die Kartoffeln müssen wirklich trocken sein. Noch im heißen Zustand sorgfältig zerstampfen, dann Zitronensaft und gehackte Petersilie hinzufügen.

Lachsfilet mit Salz und Pfeffer würzen und auf jeder Seite 2 bis 3 Minuten anbraten, bis sie fest und durch sind. Wenn sie so abgekühlt sind, dass man sie verarbeiten kann, in größere Flocken zerlegen und den gekochten Lachs vorsichtig unter das Kartoffelpüree heben. Gut würzen. 4 große, gleichförmige Frikadellen daraus formen. In Mehl wenden, in die geschlagenen Eier tauchen und in den Semmelbröseln wenden, damit alles gleichmäßig bedeckt ist. 30 Minuten kalt stellen.

Zum Braten eine dünne Ölschicht in einer großen Bratpfanne erhitzen. Die Fischfrikadellen auf einer Seite 2 bis 3 Minuten lang anbraten, bis sie goldbraun sind, dann wenden und die andere Seite 2 bis 3 Minuten anbraten. Mit italienischer grüner Sauce, gekochten neuen Kartoffeln und Salatblättern servieren.

Ein Rezept von Marc Fosh