Schwarzwurzeln als Salat und Gemüsebeilage

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Zutaten:
500 g Schwarzwurzeln, Salz, 1 Schalotte, Saft von 1 Zitrone, Schale von ½ Zitrone, Pfeffer, 1 TL scharfer Senf, 3 EL Olivenöl, Salatblätter zum Anrichten, 1 Handvoll Kräuter: Kerbel, Schnittlauch und Petersilie

Als Gemüse:
500 g Schwarzwurzeln, Zitronensaft, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2-3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, ca. 1 TL Zucker, Schnittlauch, Kresse oder Kerbel

AEinblendung
NewAktuellesKanaren

Zubereitung:
Für den Salat die Schwarzwurzeln wie oben beschrieben gründlich bürsten und abschrubben. Längs in dünne Streifen hobeln, diese auf ca. 5 cm kürzen. In wenig Salzwasser kurz bissfest kochen (höchstens 5 Minuten), abtropfen lassen.

Noch warm in der Marinade aus Schalotte, Zitronensaft und -schale, Salz, Pfeffer, Senf und Öl wenden und ein paar Minuten ziehen lassen. Auf einem Bett von Salatblättern und zerzupften oder fein geschnittenen Kräuterblättern hübsch anrichten, die Marinade gleichmäßig auch über die Blätter träufeln.

Für das Gemüse die Schwarzwurzeln schrubben, dann in kleinfingerlange Stäbchen schneiden und diese vierteln. Sofort mit Zitronensaft mischen, damit sie schön hell bleiben und keinen Saft absondern.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und im heißen Öl anbraten, noch bevor sie Farbe nehmen, die Stifte zufügen, salzen und pfeffern, mit einer Prise Zucker würzen. Zugedeckt im eigenen Saft etwa 6 bis 8 Minuten dünsten.

Schnittlauchröllchen, Kresse und/oder gehackter Kerbel dazu.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR