Auberginen vom Grill nach Thai-Art

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Zutaten:
4 Auberginen, 2-3 EL Olivenöl oder Erdnussöl, 1 walnussgroßes Stück Ingwer, 2-3 Knoblauchzehen, 1-2 rote scharfe Thaichilis, 1 Limette, Saft und Schale (oder Zitrone), 3 EL Fischsauce, Salz, Pfeffer, ½ TL Zucker, 1 kleine Frühlingszwiebel, frische Kräuter: Thaibasilikum, Koriandergrün, Zitronenbasilikum

Zubereitung:
Die Auberginen längs aufschlitzen. In die Schlitze Olivenöl (oder Erdnussöl) träufeln. Auf den Grill legen und erst mal weiter entfernt langsam garen, dabei immer wieder drehen, damit sie gleichmäßig durchgaren.

AEinblendung

Erst wenn sie sich weich anfühlen und in sich zusammensinken – das dauert eine gute halbe Stunde – dürfen sie in den Bereich der stärkeren Hitze, damit sie nun auch bräunen. Am Ende wird ihnen die Haut abgezogen beziehungsweise das Fruchtfleisch von der Schale gestrichen.

Für die Marinade werden die Zutaten in einem Mixbecher nur ganz kurz gemixt, sodass noch Stückchen bleiben und kein Mus entsteht. Die Auberginen mit dieser Marinade mischen oder beträufeln und servieren.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR